07.09.2016
Mot de bienvenue

Gemeinsam 

Nach einer kreativen Pause ist nun das Theaterfest mit seiner 28. Ausgabe zurück hier im Triangel St.Vith. Das freut mich auch als Kulturschöffin, ist doch gerade der gemeinsame Blick über den "Tellerrand "für die kleine Deutschsprachige Gemeinschaft so wichtig.

Ich begrüße besonders herzlich die ausländischen Theaterensembles, Beobachter und Gäste!

Das heimische Agora Theater ist seit Jahrzehnten kultureller Botschafter ersten Ranges, dafür können wir uns alle auch an dieser Stelle einmal gemeinsam bedanken. 

Gemeinsam -so lautet das Motto des diesjährigen Festes. Im Titel stecken die Worte "gemein " und "einsam", aber wie  kommt man von da auf "gemeinsam "und "Theater"?

Beim Wort "gemein" muss ich an Hans Joachim Friedrich's berühmten Satz denken :"Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten. "

Trifft dieser Satz auch auf gutes Theater zu? Soll Theater Stellung beziehen, Flagge zeigen, vielleicht sogar anklagen? Ich meine ja! Aber gutes Theater macht sich niemals gemein mit Demagogen und Rassisten und verbreitet keine Stammtisch Parolen! Theater ist kein Ort der Berichterstattung, aber auch keine Lehranstalt mit erhobenem Zeigefinger . Theater ist ein lebendiger, spannender und vergnüglicher Ort der Begegnung von Menschen. Gutes Theater greift für mich Fragen der Zeit auf, beleuchtet sie und regt sein Publikum an, selber zu denken und zu fühlen. 

Und nun zum Wort "einsam ": Es ist eine Tatsache, die großen persönlichen Freiheiten von Menschen in westlichen Gesellschaften und die Flut von Kommunikation in den sozialen Netzwerken haben zu mehr Vereinsamung und Einsamkeit geführt. Gegen diese Krankheit ist Theater sicher eine wirksame Medizin :

Hier stehen echte Menschen als Schauspieler auf der Bühne, Zuschauer sind körperlich anwesend, klatschen oder protestieren und zeigen Gefühle. Es entsteht ein gemeinschaftliches Erlebnis. 

Also, liebe Schauspielerinnen  und Schauspieler, an die Arbeit, "auf die Bretter,die die Welt bedeuten! "

 

Christine Baumann

Kulturschöffin der Stadt St. Vith