Wir glauben ans Fliegen
22.08.2013

Liebe TheaterFest-Freunde und Gäste,

 

wir laden Sie ein zum Fliegen - ganz ohne technische Hilfsmittel. Sie können erleben, dass es neben Schwerkraft auch Leichtkraft gibt und dass - mit etwas Vorstellungskraft - Fliegen möglich ist. Von oben, aus der Vogelperspektive betrachtet, sieht die Welt anders, neu und grenzenlos aus: der Norden wird zum Süden, der Westen zum Osten. Und das Denken kann die Richtung wechseln.

 

Während die Kinder der westlichen Welt sich vom Taschengeld einen ausgefallenen Flugdrachen für den Strandurlaub kaufen, sitzen auf der anderen Seite der Erde gleichaltrige Kinder 14 Stunden lang an Nähmaschinen, um diesen Drachen herzustellen. Mit ihrem Lohn könnten sie sich nicht einmal ein Bonbon in Europa leisten.

 

Während das Militär Drohnen, unbemannte Flugzeuge, in alle Richtungen schickt zu erkunden, zu spionieren, hier und da einen Terroristen oder einen unbequemen Dissidenten zu eliminieren, zittern unschuldige Zivilisten, wenn sie das herannahende Brummen eines Flugzeugs hören, das Bomben auf ihre Heimat, auf ihre Köpfe fallen lässt.

 

Während Amerikaner, Chinesen oder Russen Touristenflüge für eine Handvoll extrem Reicher zum Mond planen, eröffnen wir das TheaterFest mit der Installation von Anna Rubins Flugdrachen im Foyer des Triangels und bieten Ihnen eine Woche lang beflügelnde Theaterstücke. Es erwartet Sie ein vielfältiges Programm: Objekt-, Marionetten-, Schatten-, Musik-, Tanz- und Dokumentartheater sowie eine szenische Lesung, Konzerte, das „Lobbüro" und tägliche Theatergespräche.

Wir freuen uns über die zweite Auflage des theaterpädagogischen Fachkolloquiums, dieses Jahr zum Thema „Theater mit Jugendlichen".

Ganz besonders möchten wir auf den Samstagabend  hinweisen: mit „Democratia participativa" erleben Sie eine unterhaltsame und engagierte Einstimmung auf das Stück „Nourrir l´humanité c'est un métier" (Die Menschheit zu ernähren, ist ein Beruf) mit anschließender Zuschauerdebatte.

 

Zum TheaterFest brauchen wir Sie, die Zuschauer, um gemeinsam mit Ihnen in dieser Woche fest zu halten, was sonst so schnell wegfliegt: den Augenblick (im) Theater und das gemeinsame Fest.

 

Guten Flug!

 

Fatma Girretz, Line Lerho und Viola Streicher

 

 

N.B. Fest steht: im Oktober 2015 ist St.Vith TheaterFestLos

 

Nach oben   Nach oben